Denise Flynn

Choreographer

Denise Flynn begann ihre Tanzkarriere bereits im Alter von vier Jahren an der Marie Duffy School of Irish-Dance in Dublin. Im Laufe ihrer Wettbewerbszeit gewann sie eine ganze Reihe von Solo- und Teamauszeichnungen auf nationalem und internationalem Niveau. Ihr größter Erfolg war der zweite Platz bei der Weltmeisterschaft 1989.

Schon im Alter von zwölf tanzte sie in Dublin für das Irish Cabaret, mit 17 tourte sie mit der Gruppe Comhaltas Ceolteori Eireann (C. C. E.) durch Irland und die USA. 1996 schloss sie sich unter der Leitung von Michael Flatley der Original-Cast von Lord of the Dance an. Während der kommenden fünf Jahre tourte sie mit der Show durch Australien, die USA, Kanada, Japan, Südafrika und Europa. Darüber hinaus gehörte sie der Cast von Feet of Flames an, mit der sie im Londoner Hyde Park vor 25.000 Zuschauern tanzte. Neben den Live-Auftritten absolvierte sie eine ganze Reihe von TV-Auftritten mit Lord of the Dance, darunter unter anderem Auftritte für die English National Lottery, die 68th Academy Awards, The Kelly Show und die Swiss National Lottery. Im Sommer 2003 tanzte Denise mit Riverdance bei der Eröffnungszeremonie der Paralympischen Spiele im Croke Park in Dublin. Die Veranstaltung wurde in mehr als 35 Ländern ausgestrahlt und mit über 100 Mitwirkenden wurde hier die längste Reihe von Tänzern präsentiert, die jemals in einer Irish-Dance-Show gezeigt wurde.

Nachdem sich Denise vom Tourneegeschäft verabschiedet hat, begann sie, Tänzer für Corporate Events in Irland zu casten. Über diese Erfahrung und insbesondere die Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von Eventagenturen entwickelte sie die Idee, Damhsa Irish Dance Entertainment zu gründen. Mittlerweile hat sie Auftritte für Corporate Events in Irland, Europa und Russland choreografiert und im Januar 2011 repräsentierte die Tanzshow Damhsa – als erste Show dieser Art – die irische Kultur in Dubai. Über ihre Arbeiten als Choreografin hinaus ist Denise geprüfte Stepptanzlehrerin der irischen Tanzkommission An Coimisiún le Rincí Gaelacha.

Mit ihrer Choreografie für Irish Celtic und der Zusammenarbeit mit Jim Murrihy wird ein großer Traum für sie wahr.

Zurück